Dienstag, 5. März 2019

Unmögliche Helden :: Unterirdisch unter dem Neptun


Helden, die mehr als nur ein Stirnrunzeln hervorrufen: Erfindungslust, die Amok läuft.
Eine lose Serie von Kurzartikeln.



Die Geburtsstunde einer Idee ist hart umlagert. Wir haben nur sechs Stunden, um die Welt zu retten, und jede Geschichte ist schon einmal erzählt worden. Schlimmer: es gibt für alles ein großes, unübertreffbares Vorbild, und egal was man sich ausdenken wird, du wirst immer an deinem Vorbild gemessen werden: Deine Geschichte ist eine Kopie. Deine Idee ist eine Kopie. Du bist die Kopie.

"Schwert & Planet" oder "Interplanetare Romanze" nennt sich eine Version der Spekulativen Fiktion, ein Seitenarm der ScienceFiction, der früher einmal enorm beliebt war: Die Abenteuer eines Erdenmenschen auf einem fremden Planeten, in den meisten Fällen nur durch eine phallische Weltraumrakete und eine Photonenpistole von schierer "Schwert & Zauberei"-Fantasy getrennt. Populär gemacht wurde diese Art vergnüglichen Eskapismus vor allem durch Edgar Rice Burroughs und seine Serien um John Carter auf dem Mars und Carson Napier auf der Venus.

Die bekannteste Kopie ist Flash Gordon, aber auch viele andere Gestalten bedienten sich recht freizügig bei ERBs SF-Konzepten, genauso wie bei seinen Tarzan-Romanen oder den Geschichten aus Pellucidar, der Welt im Inneren der Erde. Du bist die Kopie: diese Art der Story war eine zeitlang so beliebt, dass es ganze Magazine gab, die sich darauf spezialisiert hatten, die größtenteils ähnlichen Abenteuer von größtenteils ähnlichen Helden auf Planet X, Y oder Z zu veröffentlichen. Planetenstories. Es gab sogar Planetencomics.