Montag, 27. Juni 2011

Mythos :: Cthulhu Libria #34 online

Erfreulicherweise finden wir die neue Ausgabe des eZines Cthulhu Libria erneut online, frei über LITERRA.INFO downloadbar. Das junge aufstrebende Team geht hier erneut neue Wege und erweitert den Horizont unserer kleinen tentakulösen Literaturnische. (Und das schreibe ich nicht nur, um mir den Rücken freizuhalten wegen der beharrlichen Sturrheit, mit der man auf Neuveröffentlichungen von NEMED HOUSE hinweisen, deren Veröffentlichungsdatum immer noch nicht feststeht...) Das besondere Schmankerl dieser Ausgabe ist „Karussells auf Rummelplätzen“, eine Kurzgeschichte von Markus K. Korb. Umsonst! Iss das, Fanboy!

Titel: CTHULHU-LIBRIA Nr. 34
Autor: Das CL-Team, Markus K. Korb
Umfang: 38 Seiten
Format: E-Zine
Erhältlichkeit: Hier downloadbar!

Samstag, 25. Juni 2011

Fanboy :: NewPulp

Via unsere Onlinedruckerei, Feeddemon und weitere Newsdienste ist uns zugetragen worden, dass es eine Bewegung von Fans und Profis gibt, die sich "New Pulp" nennt. Dies sind vor allem neuen Abenteuer von alten (public domain) Charakteren, aber auch neue Charaktere in der Pulptradition.
NewPulp: "PULP IS...
...fast-paced, plot-oriented storytelling of a linear nature with clearly defined, larger than life protagonists and antagonists, creative descriptions, clever use of turns of phrase, words, as well as other aspects of writing that add to the intensity and pacing of the story."

Gibt es sowas in Deutschland eigentlich auch? Wie wäre es mit neuen Abenteuern von Kapitän Mors? Und wenn ich mir die wohlfeilen Neuausgaben der alten Groschenhefte ansehe, die meine Bibliothek zieren, wie wäre es mit Neuauflagen der ganz obskuren Serien? Revivals? Retrogasmus!

Mittwoch, 22. Juni 2011

work progress

Überarbeitet: EIN TRAUM VOM STERBEN, eine Kurzgeschichte des "kosmischen Grauens".
Aus der ursprünglichen Version aus den 80ern (die damals noch aus zwei getrennten Erzählungen bestand) ist eine komplett überarbeitete Version von 5.091 Wörtern geworden. Ausser der Grundidee und einigen Bildern habe ich wenig übernommen, aber dies ist auch wenn ich richtig zähle der vierte oder fünfte Anlauf, den ich gemacht habe, um die Weltraumparasiten von Yr der Allgemeinheit vorzustellen.
Andere Versionen werden falls sich die Möglichkeit ergibt, anderen Geschichten hinzugefügt. Der vorletzte Versuch, zeitgleich mit diesem begonnen, ist eine typische Pulpstory in der Art von Robert E. Howard mit dem Arbeitstitel "Dagoth Hills". Das könnte interessant werden.
Des Spaßes halber habe ich EIN TRAUM VOM STERBEN direkt mit dem Chthulhu-Mythos bzw. den kosmischen Aspekten davon verbunden. "Yr" stammt direkt aus The Dunwich Horror*, und auch Azathoth kommt darin vor.


* das heisst nicht, dass es ursprünglich eine Anspielung auf Lovecraft war. Yr war ursprünglich der Name der "Schwarzen Galaxis", aus der das parasitäre Un-Leben stammt, die Kinder Yrs oder Yranthonier. 'Yr' ist auch die sogenannte Todesrune ᛦ . Eine erste Photographie eines Yranthoniers ist diesen Zeilen beigefügt. *ekel*

Mittwoch, 15. Juni 2011

NEMED HOUSE by Spell with flickr



Block Letter N everglad E s letter M E  verglades evergla D es
Vintage Brick Letter H letter O Vintage brick letter U letter S letter E


Words from flickr Created by kastner; sozusagen ein Repost mit neuem Inhalt, weil es einfach zu schön ist. Menno.

Sonntag, 12. Juni 2011

Die letzten ihrer Art

NEMED HOUSE stellt das Verlagsprogramm um.
In Zukunft werden unter diesem Label nur noch phantastische und unheimliche Literatur präsentiert.
Gleichzeitig werden wir uns auf ein Format beschränken, damit auch rein optisch alle unsere Publikationen zusammenpassen.
Dies kommt nicht unangekündigt.
Betroffen davon ist u.a. der unheimliche Roman "Unter dem Brunnen" sowie der Doppelband "Opus Magnum" mit Veröffentlichungen aus den Archiven des Nordens (Rosenkreuzer und so... demnächst Neuausgabe bei unserem neuen Gemeinschaftsprojekt, Codename , erhältlich.) 
Unsere Leser haben noch bis zum 1. Juli in unserem Bookstore bei lulu.de die Möglichkeit, diese drei Bücher mit einer Ermäßigung von 20% Vorzugspreis zu bestellen.
Der Countdown tickt...

Dienstag, 7. Juni 2011

Links 2011-06-07

via Fulgur Press:

Aus Ausgabe 2 des esoterisch-magischen Kunstmagazins Abraxas: Substantially larger than the previous issue, Abraxas 2 offers over 210 pages of essays, poetry, interviews and art, much of it published for the first time. Von besonderem Interesse (unter anderem):
Finding the Long-Lost Friend by Dan Harms
Fossil Angels by Alan Moore
Urban Sigils by Mark Titchner

Zitat der Woche via Jen Campbell:

"Man: Do you have black and white film posters?
Me: Yes, we do, over here.
Man: Do you have any posters of Adolf Hitler?
Me: Pardon?
Man: Adolf Hitler.
Me: Well, he wasn't a film star, was he.
Man: Yes, he was. He was American. Jewish, I think.
Me: ..........."

und dann ist da noch das Bild der Woche.

Sonntag, 5. Juni 2011